4. Dezember 2021

Warum Mutisten sich mit dem Wünschen schwer tun 

Mutismus-Podcast | Folge 042

Selektiver Mutismus wird zwar korrekterweise als psychische Erkrankung eingestuft - aber die Unterscheidung in körperlich und psychisch führt uns schnell aufs Glatteis. Denn sie suggeriert, dass der Körper damit nichts zu tun haben kann, wenn das Problem als psychisch definiert wird.

Einladung zum Frage-Antwort-Webinar

Selektiver Mutismus wirft eine Menge Fragen und Probleme auf.
Daher biete ich mehrmals im Jahr ein kostenloses Frage-Antwort-Webinar an.

Da kannst du mir schriftlich im Chat deine Fragen stellen - und dabei siehst du mich im im Live-Stream, während du selbst anonym und ungesehen bleiben kannst.

Mehr Infos, den nächsten Termin und den Link zur Anmeldung:

Einen Wunsch zu haben und zu äußern ist eine diffizile Angelegenheit. Nicht nur für Mutisten.

In dieser Folge vom Mutismus-Podcast

  • müssen wir erst mal klären, wie wünschen geht,
  • um dann zu erklären, warum es für viele Mutisten (und auch für einige Nicht-Mutisten) nicht möglich ist und als sehr gefährlich für die Beziehung erlebt wird,
  • und dann verallgemeinern wir diesen Gedanken auf allerlei andere Bereiche, in denen das Wünschen nicht ganz so offensichtlich ist - aber mindestens genauso schwierig.

Was meinst du dazu?


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Angaben sind mit * markiert.

Alle Kommentare werden von Hand freigeschaltet - ich bitte daher um etwas Geduld, bis dein Beitrag hier für alle sichtbar wird.
 
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und der von dir gewählte Nutzername gespeichert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Success message!
Warning message!
Error message!